Mit Privat-Shuttle begann die Reise.
Erster Stopp: Hamburger Flughafen
In Budapest gelandet, ging es nach dem Beziehen der Zimmer auf die ersten Erkundungstouren am Sonntagabend.

Am nächsten Tag zeigte und erklärte uns unsere reizende,
ältere Reisebegleitung die Besonderheiten der Stadt und begleitete uns auf den höchsten Aussichtspunkt.

In den folgenden Tagen besichtigten wir das Parlament und bewegten uns im Jüdischen Viertel.
Auf dem  Plan standen neben dem Haus des  Terrors auch die  Holocaustgedenkstätte und die größte Synagoge Europas. Freizeit wurde oft genutzt um in Kleingruppen den Zoo zu besuchen und um shoppen zu gehen.

Der letzte Abend bot Gelegenheit Erens Geburtstag und die gelungene Studienfahrt gemeinsam zu feiern in der bekannte Ruinenbar Szimpla Kertmozi in unserer Straße. Nach Überbuchung unserer Rückflugmaschine erkämpfte Frau Polzien die letzten zwei Sitzplätze, so dass wir vollständig und sicher in Hamburg landeten.

(Bilder zum Vergrößern anklicken.)

Mit Privat-Shuttle begann die Reise.
Erster Stopp: Hamburger Flughafen
In Budapest gelandet, ging es nach dem Beziehen der Zimmer auf die ersten Erkundungstouren am Sonntagabend.

Am nächsten Tag zeigte und erklärte uns unsere reizende,
ältere Reisebegleitung die Besonderheiten der Stadt und begleitete uns auf den höchsten Aussichtspunkt.

In den folgenden Tagen besichtigten wir das Parlament und bewegten uns im Jüdischen Viertel.
Auf dem  Plan standen neben dem Haus des  Terrors auch die  Holocaustgedenkstätte und die größte Synagoge Europas. Freizeit wurde oft genutzt um in Kleingruppen den Zoo zu besuchen und um shoppen zu gehen.

Der letzte Abend bot Gelegenheit Erens Geburtstag und die gelungene Studienfahrt gemeinsam zu feiern in der bekannte Ruinenbar Szimpla Kertmozi in unserer Straße. Nach Überbuchung unserer Rückflugmaschine erkämpfte Frau Polzien die letzten zwei Sitzplätze, so dass wir vollständig und sicher in Hamburg landeten.

(Bilder zum Vergrößern anklicken.)