Maschinenbau - Was ist das?

In der Maschinenbautechnik werden technische Probleme dargestellt, gelöst und bewertet. Der Maschinenbau umfasst heute mehr als 30 Fachzweige, die sich mit der Herstellung von Kraft- und Arbeitsmaschinen, Werkzeug- und Prüfmaschinen, Präzisionswerkzeugen, Getrieben, Baueinheiten zur Automatisierung usw. beschäftigen.

Maschinenbautechnik - Welche Inhalte gehören dazu?

Am Beispiel von Otto- und Dieselmotoren werden im 11. Jahrgang Daten, Abläufe und Bauteile praxisorientiert erfasst, analysiert, berechnet, beurteilt und dargestellt. Es wird von Hand gezeichnet, um ein gutes Vorstellungsvermögen zu erhalten. Des Weiteren wird in diesem Schuljahr ein fertigungstechnisches Projekt in der Werkstatt durchgeführt.
Im 12. Jahrgang liegen die Schwerpunkte in der Fertigungstechnik und der Automatisierungstechnik. Es werden Werkstücke rechnerunterstützt gefertigt und eine Qualitätskontrolle vorgenommen. Steuerungen (z.B. ein Werkstück, das gespannt, gebohrt und weitertransportiert werden soll) werden analysiert, geplant und mit industriellen Bauteilen rechnerunterstützt realisiert. Am Ende des Schuljahres findet eine Praxiswoche in Kooperation mit dem DVS (Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e.V.) zum Thema Schweißen statt.
Im 13. Jahrgang werden Verfahren und Methoden der Statik und Festigkeitslehre erarbeitet und die Beanspruchung von Maschinenbauteilen und die sich daraus ergebenden Konsequenzen für die Dimensionierung untersucht.
 

Maschinenbautechnik - Und dann?

Unter anderem kann man ein Studium an der Fachhochschule oder Universität beginnen und auf den Bachelor bzw. anschließend den Master zusteuern. Sehr beliebt ist auch das Duale Studium in Verbindung mit einem Ausbildungsbetrieb, wo man gleichzeitig den Facharbeiterbrief und einen Bachelor-Abschluss erlangt.

 

 

Werkzeugerläuterung
Werkzeugerläuterung
Werkzeugvermessung
Werkzeugvermessung

Maschinenbau - Was ist das?

In der Maschinenbautechnik werden technische Probleme dargestellt, gelöst und bewertet. Der Maschinenbau umfasst heute mehr als 30 Fachzweige, die sich mit der Herstellung von Kraft- und Arbeitsmaschinen, Werkzeug- und Prüfmaschinen, Präzisionswerkzeugen, Getrieben, Baueinheiten zur Automatisierung usw. beschäftigen.

Maschinenbautechnik - Welche Inhalte gehören dazu?

Am Beispiel von Otto- und Dieselmotoren werden im 11. Jahrgang Daten, Abläufe und Bauteile praxisorientiert erfasst, analysiert, berechnet, beurteilt und dargestellt. Es wird von Hand gezeichnet, um ein gutes Vorstellungsvermögen zu erhalten. Des Weiteren wird in diesem Schuljahr ein fertigungstechnisches Projekt in der Werkstatt durchgeführt.
Im 12. Jahrgang liegen die Schwerpunkte in der Fertigungstechnik und der Automatisierungstechnik. Es werden Werkstücke rechnerunterstützt gefertigt und eine Qualitätskontrolle vorgenommen. Steuerungen (z.B. ein Werkstück, das gespannt, gebohrt und weitertransportiert werden soll) werden analysiert, geplant und mit industriellen Bauteilen rechnerunterstützt realisiert. Am Ende des Schuljahres findet eine Praxiswoche in Kooperation mit dem DVS (Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e.V.) zum Thema Schweißen statt.
Im 13. Jahrgang werden Verfahren und Methoden der Statik und Festigkeitslehre erarbeitet und die Beanspruchung von Maschinenbauteilen und die sich daraus ergebenden Konsequenzen für die Dimensionierung untersucht.
 

Maschinenbautechnik - Und dann?

Unter anderem kann man ein Studium an der Fachhochschule oder Universität beginnen und auf den Bachelor bzw. anschließend den Master zusteuern. Sehr beliebt ist auch das Duale Studium in Verbindung mit einem Ausbildungsbetrieb, wo man gleichzeitig den Facharbeiterbrief und einen Bachelor-Abschluss erlangt.

 

 

Werkzeugerläuterung
Werkzeugerläuterung
Werkzeugvermessung
Werkzeugvermessung