Informatik - Was ist das?

Digitale Schaltkreise und Computer sind heute aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Sei es bei der elektronischen Steuerung von Haushaltsgeräten, beim Motormanagement im Auto, bei der Kommunikation mittels technischer Apparaturen, bei Bürotätigkeiten: Überall begegnen uns mehr oder weniger versteckt Mikroprozessoren und die dazu gehörigen Schaltungselemente. Kurz: Wir sind ständig von Digitaltechnik umgeben.

Informatik - Welche Inhalte gehören dazu?

Im Profilfach "Informatik" wird diese Technik genauer "unter die Lupe" genommen. Dazu werden zunächst einige theoretische Grundlagen erarbeitet (z.B. Zahlensysteme, logische Verknüpfungen etc.). Mit diesem Wissen können anschließend digitale Schaltungen aufgebaut und optimiert werden, die von einfachen Verknüpfungen bis hin zu Speichern, Zählern oder Rechenwerken reichen, wie sie auch in Digitalrechnern zum Einsatz kommen.
Nachdem so die grundsätzliche Funktionsweise eines Mikroprozessors geklärt ist, ist der nächste Schritt die Steuerung eines Prozessors durch digitale Codes. Hierbei werden schon die ersten Mechanismen und Arbeitsweisen von Programmierung deutlich.
Daran anschließend wird eine prozedurale Programmiersprache verwendet, um Algorithmen zur Lösung von Problemstellungen umzusetzen: Hierbei werden vor allem Kontroll- und Datenstrukturen erarbeitet. Darauf baut die Benutzung einer weiteren Programmiersprache auf, die die Verwendung objektorientierter Techniken ermöglicht, wie sie in der heutigen Software-Produktion häufig verwendet werden.

Informatik - Und dann?

Informatik hat Zukunft und Du hast in Kiel an der Christian- Albrecht Universität zu Kiel sowie an der Fachhochschule Kiel gute Möglichkeiten nach dem Abitur in einem Bachelor- und Masterstudiengang zu studieren.

Informatik - Was ist das?

Digitale Schaltkreise und Computer sind heute aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Sei es bei der elektronischen Steuerung von Haushaltsgeräten, beim Motormanagement im Auto, bei der Kommunikation mittels technischer Apparaturen, bei Bürotätigkeiten: Überall begegnen uns mehr oder weniger versteckt Mikroprozessoren und die dazu gehörigen Schaltungselemente. Kurz: Wir sind ständig von Digitaltechnik umgeben.

Informatik - Welche Inhalte gehören dazu?

Im Profilfach "Informatik" wird diese Technik genauer "unter die Lupe" genommen. Dazu werden zunächst einige theoretische Grundlagen erarbeitet (z.B. Zahlensysteme, logische Verknüpfungen etc.). Mit diesem Wissen können anschließend digitale Schaltungen aufgebaut und optimiert werden, die von einfachen Verknüpfungen bis hin zu Speichern, Zählern oder Rechenwerken reichen, wie sie auch in Digitalrechnern zum Einsatz kommen.
Nachdem so die grundsätzliche Funktionsweise eines Mikroprozessors geklärt ist, ist der nächste Schritt die Steuerung eines Prozessors durch digitale Codes. Hierbei werden schon die ersten Mechanismen und Arbeitsweisen von Programmierung deutlich.
Daran anschließend wird eine prozedurale Programmiersprache verwendet, um Algorithmen zur Lösung von Problemstellungen umzusetzen: Hierbei werden vor allem Kontroll- und Datenstrukturen erarbeitet. Darauf baut die Benutzung einer weiteren Programmiersprache auf, die die Verwendung objektorientierter Techniken ermöglicht, wie sie in der heutigen Software-Produktion häufig verwendet werden.

Informatik - Und dann?

Informatik hat Zukunft und Du hast in Kiel an der Christian- Albrecht Universität zu Kiel sowie an der Fachhochschule Kiel gute Möglichkeiten nach dem Abitur in einem Bachelor- und Masterstudiengang zu studieren.