Elektroniker/in für Gebäude und Infrastruktursysteme

Elektroniker/innen für Gebäude und Infrastruktursysteme (EGI) werden am RBZ Technik in 13 Lernfeldern unterrichtet.

Der theoretische Unterricht findet in Klassenräumen und Laboren der Elektrotechnik, Elektronik, Installationstechnik, Steuerungstechnik und Regelungstechnik statt.

Lehrplan EGI             (Industrielle Elektroberufe)

Elektroniker/innen für Gebäude- und Infrastruktursysteme(EGI) planen Lüftungs-, Heizungs-, Elektrizitäts- und Sicherungssystemen in Wohn- und Industrieanlagen, Schulen, Krankenhäusern und anderen Gebäuden und stellen deren reibungsloses funktionieren sicher. Sie überprüfen die Einrichtungen und die Einhaltung von Sicherheitsvorschriften, erstellen Fehlerdiagnosen, setzen die Einrichtung selbst instand oder veranlassen deren Reparatur.

 

Dabei beraten sie Auftraggeber, kalkulieren Kosten, vergeben Aufträge und nehmen Leistungen Dritter an. Sie integrieren und konfigurieren die haustechnischen Anlagen über Bus-Systeme, übergeben die Anlagen und weisen Nutzer in die Bedienung ein. 

PDF:  BerufeNet_Steckbrief            Quelle: Bundesagentur für Arbeit (Stand 3.3.2014)

Andreas Krause

Telefonnummer 0431 - 16 98 600
E-Mail an Reinhard Steinke schickenandreas.krause(at)rbz-technik.de

 

 

Elektroniker/in für Gebäude und Infrastruktursysteme

Elektroniker/innen für Gebäude und Infrastruktursysteme (EGI) werden am RBZ Technik in 13 Lernfeldern unterrichtet.

Der theoretische Unterricht findet in Klassenräumen und Laboren der Elektrotechnik, Elektronik, Installationstechnik, Steuerungstechnik und Regelungstechnik statt.

Lehrplan EGI             (Industrielle Elektroberufe)

Elektroniker/innen für Gebäude- und Infrastruktursysteme(EGI) planen Lüftungs-, Heizungs-, Elektrizitäts- und Sicherungssystemen in Wohn- und Industrieanlagen, Schulen, Krankenhäusern und anderen Gebäuden und stellen deren reibungsloses funktionieren sicher. Sie überprüfen die Einrichtungen und die Einhaltung von Sicherheitsvorschriften, erstellen Fehlerdiagnosen, setzen die Einrichtung selbst instand oder veranlassen deren Reparatur.

 

Dabei beraten sie Auftraggeber, kalkulieren Kosten, vergeben Aufträge und nehmen Leistungen Dritter an. Sie integrieren und konfigurieren die haustechnischen Anlagen über Bus-Systeme, übergeben die Anlagen und weisen Nutzer in die Bedienung ein. 

PDF:  BerufeNet_Steckbrief            Quelle: Bundesagentur für Arbeit (Stand 3.3.2014)

Andreas Krause

Telefonnummer 0431 - 16 98 600
E-Mail an Reinhard Steinke schickenandreas.krause(at)rbz-technik.de