Ausbildungsvorbereitendes Jahr - Bereich Technik

Kurzbeschreibung - Unser AVJ

Wir bieten in diesem Haus ein AVJ in zwei Fachrichtungen an, zum einen die Fachrichtung Technik (s. u.) und zum anderen die Fachrichtung Service und Sicherheit.

Der Bereich Technik bietet Werkstätten in folgenden Bereichen an:

  • Bautechnik
  • Holztechnik
  • Farbtechnik
  • Elektrotechnik
  • Metalltechnik

Daneben wird dir Unterricht erteilt in den nachstehenden Fächern:

  • Deutsch
  • Mathe
  • Englisch
  • Wirtschaft/Politik
  • Fachtheorie
  • Fachkunde
  • Technisches Zeichnen
  • Sport

Zudem wird ein Religionsgespräch angeboten und fächerübergreifend das Modul „Berufliche Orientierung“ in unseren Unterricht eingearbeitet.

Der theoretische und fachpraktische Unterricht beinhaltet die Möglichkeit, verschiedene Berufsfelder kennenzulernen und zu erproben. Auch ein Praktikum ist fester Bestandteil des AVJ-Besuchs - er kann bisweilen zu einem Ausbildungsvertrag führen. 

Diese schulische Vollzeit-Ausbildung dauert 1 Jahr und der Unterricht umfasst in der Regel 30 Wochenstunden. Er wird von Montag bis Freitag erteilt.

Vorteile eines AVJ

  • Die Klassengröße beschränkt sich maximal auf 13 Schüler / -innen
  • Der Unterricht gliedert sich in 3 Tage Theorie- und in 2 Tage Fachpraxisunterricht
  • Du erwirbst Grundfertigkeiten in den Bereichen Metall, Farbe, Holz, Elektro und Bau oder im Bereich Service und Sicherheit
  • und erhälst so eine qualifizierte Berufsvorbereitung in diesen Bereichen.
  • Mit einem Abschluss des AVJs hast du deine Berufsschulpflicht erfüllt und musst bei der Aufnahme einer Arbeit nicht mehr zur Berufsschule - Bei der Aufnahme eines Ausbildungsverhältnisses lebt die Berufsschulpflicht wieder auf!
  • Du kannst auf diesem Weg den Hauptschulabschluss erwerben:  deshalb besuchst du den Zusatzunterricht in Deutsch, Mathematik und Englisch; hier musst du in allen Fächern mindestens ausreichende Leistungen erzielen.
  • Sozialpädagogische Betreuung unterstützt dich bei persönlichen Fragestellungen und in allen Belangen, die dir helfen, schulische und berufliche Ziele zu entwickeln und positiv umzusetzen.
  • enge Zusammenarbeit mit der Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit ermöglicht nahtlose Übergänge in die berufliche Welt

Sozialpädagogische Unterstützung

Das AVJ wird von unserer Diplom-Sozialpädagogin Frau Voß unterstützt. Sie begleitet euch von eurer Bewerbung für das AVJ bis hin zu eurem Abschluss an unserer Schule und steht euch in jeder Situation hilfreich zur Seite.

In ihrem Büro erhälst du beispielsweise Informationen über die Schulabläufe oder Unterstützung bei Problemen jeglicher Art, kannst telefonieren oder im Internet recherchieren. Hier werden u.a. Gespräche geführt, Konflikte geschlichtet, Formulare ausgefüllt, mögliche Zukunftswege und Übergänge in die Arbeitswelt besprochen und erarbeitet, Bewerbungsunterlagen verfeinert und vieles mehr.
Sie hat immer ein Ohr für dich.

Um dich möglichst erfolgreich unterstützen zu können, arbeitet Frau Voß eng mit deinem Klassenlehrerteam zusammen, achtet auf deine Anwesenheit, deine Selbstorganisation oder darauf, ob du Lernhilfeunterricht benötigen könntest, ... . Dazu greift sie auf ein großes Netzwerk an Kooperationspartnern zurück – ein Beispiel dafür wäre, dass sie in enger Zusammenarbeit mit dir und der Berufsberaterin mögliche Anschlussperspektiven nach dem AVJ entwickelt, dazu organisiert sie für jede/n einzelne Gespräche mit der Berufsberatung direkt im Schulgebäude.

Erreichen kannst du Frau Voß an allen Schultagen in ihrem Büro im alten Forum (im Erdgeschoss) in Raum 0.522, telefonisch unter der Rufnummer 0431 – 1698692 oder über ihre Emailadresse michaela.voss(at)rbz-technik.de.

Unterrichtsmodul "Berufsorientierung"

Alle AVJ-Klassen führen verbindlich das Unterrichtsmodul „Berufsorientierung“ durch!
Dieses Unterrichtmodul soll alle Schülerinnen und Schüler darin unterstützen, sich beruflich zu orientieren und Anschlussperspektiven an das AVJ zu erarbeiten und zu finden.

Dies sind die konkreten Modulinhalte:

  • Erkundung von Berufen bzw. Berufsfeldern im Unterricht
  • Erstellung von Bewerbungsunterlagen (Anschreiben Bewerbung, Lebenslauf (auch digital am PC!) in vorgegebener Form bis Ende Oktober), Online-Bewerbung, Übungen von Einstellungstests und Vorstellungsgesprächen, Ordner „BO“ für jeden TN (Verbleib im Klassenraum)
  • Bis Ende November erarbeitet jede/r SchülerIn drei Berufsbilder/ Ausbildungs-möglichkeiten, die mit einem Hauptschulabschluss möglich sind und im Interessenbereich des jeweiligen Schülers/der jeweiligen Schülerin liegen.
  • Anschreiben an die Eltern für das Betriebspraktikum (Zeitpunkt des Praktikums: siehe Termine)
  • Einheitliche Dokumentation des Praktikums, Praktikumsbeurteilung
  • Besuch im BIZ (Berufsinformationszentrum am Gaardener Ring)
  • Besuch bei der Handwerkskammer
  • Einladung ehemaliger SchülerInnen in den Unterricht, die in Ausbildung sind (z.B.: über das Ausbildungszentrum Bau (AZ-Bau)
  • Betriebsbesichtigungen/Erstellung einer Ziel-Firmenliste mit Ausbildungsbetrieben
  • Erkundung von BVB (Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme), BAE (Außerbetriebliche Berufsausbildung), Rehabilitationsbereich, weitere Anschlussperspektiven an das AVJ
  • Außerschulisches Bewerbungstraining (z.B. bei AOK, Barmer)

Dokumente zum Download

Hier findest Du das Anmeldeformular .

Termine im AVJ

Herbstferien13.10.2014 – 25.10.2014
Weihnachtsferien22.12.2014 – 06.01.2015
Osterferien01.04.2015 – 17.04.2015
bewegliche Ferientage12.05.2015 – 13.05.2015
Pfingstferien15.05.2015
Sommerferien20.07.2015 – 29.08.2015
Praktikum AVJ16.03.2015 – 27.03.2015
Elternabend AVJ30.09.2014, 19:00 Uhr

Ausbildungsvorbereitendes Jahr - Bereich Technik

Kurzbeschreibung - Unser AVJ

Wir bieten in diesem Haus ein AVJ in zwei Fachrichtungen an, zum einen die Fachrichtung Technik (s. u.) und zum anderen die Fachrichtung Service und Sicherheit.

Der Bereich Technik bietet Werkstätten in folgenden Bereichen an:

  • Bautechnik
  • Holztechnik
  • Farbtechnik
  • Elektrotechnik
  • Metalltechnik

Daneben wird dir Unterricht erteilt in den nachstehenden Fächern:

  • Deutsch
  • Mathe
  • Englisch
  • Wirtschaft/Politik
  • Fachtheorie
  • Fachkunde
  • Technisches Zeichnen
  • Sport

Zudem wird ein Religionsgespräch angeboten und fächerübergreifend das Modul „Berufliche Orientierung“ in unseren Unterricht eingearbeitet.

Der theoretische und fachpraktische Unterricht beinhaltet die Möglichkeit, verschiedene Berufsfelder kennenzulernen und zu erproben. Auch ein Praktikum ist fester Bestandteil des AVJ-Besuchs - er kann bisweilen zu einem Ausbildungsvertrag führen. 

Diese schulische Vollzeit-Ausbildung dauert 1 Jahr und der Unterricht umfasst in der Regel 30 Wochenstunden. Er wird von Montag bis Freitag erteilt.

Vorteile eines AVJ

  • Die Klassengröße beschränkt sich maximal auf 13 Schüler / -innen
  • Der Unterricht gliedert sich in 3 Tage Theorie- und in 2 Tage Fachpraxisunterricht
  • Du erwirbst Grundfertigkeiten in den Bereichen Metall, Farbe, Holz, Elektro und Bau oder im Bereich Service und Sicherheit
  • und erhälst so eine qualifizierte Berufsvorbereitung in diesen Bereichen.
  • Mit einem Abschluss des AVJs hast du deine Berufsschulpflicht erfüllt und musst bei der Aufnahme einer Arbeit nicht mehr zur Berufsschule - Bei der Aufnahme eines Ausbildungsverhältnisses lebt die Berufsschulpflicht wieder auf!
  • Du kannst auf diesem Weg den Hauptschulabschluss erwerben:  deshalb besuchst du den Zusatzunterricht in Deutsch, Mathematik und Englisch; hier musst du in allen Fächern mindestens ausreichende Leistungen erzielen.
  • Sozialpädagogische Betreuung unterstützt dich bei persönlichen Fragestellungen und in allen Belangen, die dir helfen, schulische und berufliche Ziele zu entwickeln und positiv umzusetzen.
  • enge Zusammenarbeit mit der Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit ermöglicht nahtlose Übergänge in die berufliche Welt

Sozialpädagogische Unterstützung

Das AVJ wird von unserer Diplom-Sozialpädagogin Frau Voß unterstützt. Sie begleitet euch von eurer Bewerbung für das AVJ bis hin zu eurem Abschluss an unserer Schule und steht euch in jeder Situation hilfreich zur Seite.

In ihrem Büro erhälst du beispielsweise Informationen über die Schulabläufe oder Unterstützung bei Problemen jeglicher Art, kannst telefonieren oder im Internet recherchieren. Hier werden u.a. Gespräche geführt, Konflikte geschlichtet, Formulare ausgefüllt, mögliche Zukunftswege und Übergänge in die Arbeitswelt besprochen und erarbeitet, Bewerbungsunterlagen verfeinert und vieles mehr.
Sie hat immer ein Ohr für dich.

Um dich möglichst erfolgreich unterstützen zu können, arbeitet Frau Voß eng mit deinem Klassenlehrerteam zusammen, achtet auf deine Anwesenheit, deine Selbstorganisation oder darauf, ob du Lernhilfeunterricht benötigen könntest, ... . Dazu greift sie auf ein großes Netzwerk an Kooperationspartnern zurück – ein Beispiel dafür wäre, dass sie in enger Zusammenarbeit mit dir und der Berufsberaterin mögliche Anschlussperspektiven nach dem AVJ entwickelt, dazu organisiert sie für jede/n einzelne Gespräche mit der Berufsberatung direkt im Schulgebäude.

Erreichen kannst du Frau Voß an allen Schultagen in ihrem Büro im alten Forum (im Erdgeschoss) in Raum 0.522, telefonisch unter der Rufnummer 0431 – 1698692 oder über ihre Emailadresse michaela.voss(at)rbz-technik.de.

Unterrichtsmodul "Berufsorientierung"

Alle AVJ-Klassen führen verbindlich das Unterrichtsmodul „Berufsorientierung“ durch!
Dieses Unterrichtmodul soll alle Schülerinnen und Schüler darin unterstützen, sich beruflich zu orientieren und Anschlussperspektiven an das AVJ zu erarbeiten und zu finden.

Dies sind die konkreten Modulinhalte:

  • Erkundung von Berufen bzw. Berufsfeldern im Unterricht
  • Erstellung von Bewerbungsunterlagen (Anschreiben Bewerbung, Lebenslauf (auch digital am PC!) in vorgegebener Form bis Ende Oktober), Online-Bewerbung, Übungen von Einstellungstests und Vorstellungsgesprächen, Ordner „BO“ für jeden TN (Verbleib im Klassenraum)
  • Bis Ende November erarbeitet jede/r SchülerIn drei Berufsbilder/ Ausbildungs-möglichkeiten, die mit einem Hauptschulabschluss möglich sind und im Interessenbereich des jeweiligen Schülers/der jeweiligen Schülerin liegen.
  • Anschreiben an die Eltern für das Betriebspraktikum (Zeitpunkt des Praktikums: siehe Termine)
  • Einheitliche Dokumentation des Praktikums, Praktikumsbeurteilung
  • Besuch im BIZ (Berufsinformationszentrum am Gaardener Ring)
  • Besuch bei der Handwerkskammer
  • Einladung ehemaliger SchülerInnen in den Unterricht, die in Ausbildung sind (z.B.: über das Ausbildungszentrum Bau (AZ-Bau)
  • Betriebsbesichtigungen/Erstellung einer Ziel-Firmenliste mit Ausbildungsbetrieben
  • Erkundung von BVB (Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme), BAE (Außerbetriebliche Berufsausbildung), Rehabilitationsbereich, weitere Anschlussperspektiven an das AVJ
  • Außerschulisches Bewerbungstraining (z.B. bei AOK, Barmer)

Dokumente zum Download

Hier findest Du das Anmeldeformular .

Termine im AVJ

Herbstferien13.10.2014 – 25.10.2014
Weihnachtsferien22.12.2014 – 06.01.2015
Osterferien01.04.2015 – 17.04.2015
bewegliche Ferientage12.05.2015 – 13.05.2015
Pfingstferien15.05.2015
Sommerferien20.07.2015 – 29.08.2015
Praktikum AVJ16.03.2015 – 27.03.2015
Elternabend AVJ30.09.2014, 19:00 Uhr